Beiträge mit dem Schlagwort Marta Bassino

12.01.2020

Federica Brignone schnappt Wendy Holdener den Sieg weg

 
15 Hundertstelsekunden fehlen Wendy Holdener für den dritten Weltcup-Sieg in der alpinen Kombination. Die Italienerin Federica Brignone war in der Summe von Super-G und Slalom etwas schneller. – Das Rennen ist noch im Gang.

28.12.2019

Mikaela Shiffrin kehrt ganz an die Spitze zurück

 
Mikaela Shiffrin gewinnt den Weltcup-Riesenslalom von Lienz und feiert ihren 63. Sieg auf höchster Stufe. Hinter der Amerikanerin steigen auch Marta Bassino (ITA) und die Österreicherin Katharina Liensberger auf das Podest.

30.11.2019

Marta Bassino holt sich den Sieg in Killington

 
Italienischer Doppelsieg beim Riesenslalom von Killington. Marta Bassino setzt sich vor Vorjahressiegerin Federica Brignone und Mikalea Shiffrin durch. Michelle Gisin verpasst das Podest hauchdünn.

30.11.2019

Marta Bassino bei „Halbzeit“ in Führung

 
Marta Bassino liegt im wegen heftigen Windböen im obersten Teil verkürzten Riesenslalom von Killington in Führung. Michelle Gisin lauert an dritter Position, und aus dem Duell Shiffrin – Robinson wird nichts. – Das Rennen ist noch im Gang.

27.03.2019

Lie und Sejersted sichern sich Norwegens Abfahrtstitel

 
Kajsa Vickhoff Lie und Adrian Smiseth Sejersted haben in Hemsedal die norwegischen Abfahrtsmeisterschaften gewonnen. Für die 20 Jahre alte Juniorenweltmeisterin von Davos ist es der erste Titel in der Elite-Kategorie.

23.03.2019

Bastian Meisen sichert sich Riesenslalom-Gold

 
Bastian Meisen gewinnt die deutsche Meisterschaft im Riesenslalom und Lena Dürr sichert sich den Titel im Slalom. Weitere Meisterschafts-Goldmedaillen sicherten sich Johan Clarey, Marta Bassino, Tessy Worley und Pietro Canzio.

15.01.2019

Mikaela Shiffrin hält die Konkurrenz auf Distanz

 
Und dieses war der 53. Streich. Mikaela Shiffrin gewinnt den Weltcup-Riesenslalom von Kronplatz und feiert den 10. Saisonsieg und ihr bereits 53. Weltcup-Rennen. Wendy Holdener wird als Neunte beste Schweizerin und Andrea Ellenberger überrascht mit Platz 11.