Beiträge mit dem Schlagwort Ralph Weber

20.03.2022

EC: Ralph Weber gewinnt die Abfahrtswertung – letztes Rennen abgesagt

 
Weil die letzte Abfahrt im Rahmen des Europacup-Finals von Soldeu (AND) hat abgesagt werden müssen, steht Ralph Weber (SUI) nach 8 Rennen als Gewinner der Disziplinenwertung fest. Neben Weber haben sich Lars Rösti (SUI) und Marco Pfiffner (LIE) die fixen Startplätze für die Weltcup-Saison...

10.02.2022

EC: Josua Mettler Bester eines starken Schweizer Teams

 
Alexander Cameron gewinnt die zweitletzte Europacup-Abfahrt des Winters und feiert damit eine Premiere. Josua Mettler wird Zweiter und bereits jetzt steht fest, dass der Sieg in der EC-Disziplinenwertung an einen Schweizer gehen wird.

13.01.2022

EC: Lars Rösti gewinnt zum ersten Mal eine EC-Abfahrt

 
In den Trainings war er nicht ganz vorne mit dabei, im Rennen hingegen schon. Der Schweizer Lars Rösti gewinnt die erste von zwei Europacup-Abfahrten in Tarvisio (ITA) und verweist Christoph Krenn (AUT) sowie Ralph Weber (SUI) auf die Plätze.

13.12.2021

EC: Schweizer Sieg auch im Super-G

 
Zum Abschluss der Europacup-Speedrennen von Santa Caterina hat erneut ein Schweizer zugeschlagen. Ralph Weber gewinnt das Rennen vor Giovanni Franzoni (ITA) und dem Österreicher Christoph Krenn.

11.12.2021

EC: Erster Europacup-Sieg für Yannick Chabloz

 
Der Innerschweizer Yannick Chabloz gewinnt in Santa Catarina sein erstes Europacup-Rennen. Der 22-Jährige setzt sich in seinem 36. Europacup-Rennen – und der ersten EC-Abfahrt des Winters – gegen Marco Pfiffner, Ralph Weber und den Rest des Feldes durch.

10.12.2021

Aufatmen bei Urs Kryenbühl und Ralph Weber

 
Aufatmen bei Ralph Weber und Urs Kryenbühl. Italien hat seine Regeln bezüglich Covid-Schutzmassnahmen angepasst und ermöglicht so den beiden Speed-Spezialisten von Swiss Ski die Renn-Teilnahmen in Gröden und Bormio.

04.11.2021

Ralph Weber und Urs Kryenbühl in Lake Louise nicht am Start

 
Die Schweizer Speed-Spezialisten Ralph Weber und Urs Kryenbühl werden in Lake Louise nicht am Start stehen. Beide erfüllen wegen fehlender Corona-Impfungen die Einreisebestimmungen für Kanada nicht. Dennoch fliegen beide am Sonntag nach Übersee.

09.05.2021

Ein zweites Töchterchen für den Speed-Spezialisten

 
Die Familie des Schweizer Speed-Spezialisten Ralph Weber hat Zuwachs bekommen. Wie der Ostschweizer am Muttertag bekannt gegeben hat, sind er und seine Partnerin im April zum zweiten Mal Eltern einer Tochter geworden.

24.03.2021

Ralph Weber sichert sich den Abfahrtstitel 2021

 
Der Ostschweizer Ralph Weber hat in Zinal/Anniviers seinen ersten nationalen Titel gewonnen. Der 27-Jährige verwies dank seinen Gleiterfähigkeiten Yannick Chabloz und Niels Hintermann auf die Plätze und "beerbt" damit Urs Kryenbühl, den Meister des Jahres 2019. – Das Rennen ist noch im Gang.

25.02.2021

EC: Erik Arvidsson gibt eine weitere Empfehlung ab

 
Zweiter Europacup-Sieg für den Amerikaner Erik Arvidsson. Der 24-Jährige setzt sich im zweiten Rennen von Sella Nevea vor Ralph Weber und Victor Schuller durch. Das Rennen um den Sieg in der Disziplinenwertung wird erst beim Final in Saalbach-Hinterglemm entschieden.

24.02.2021

EC: Victor Schuller gewinnt zum vierten Mal eine EC-Abfahrt

 
Victor Schuller gewinnt in Sella Nevea die erste von zwei Europacup-Abfahrten vor Ralph Weber (SUI) und Olle Sundin aus Schweden. Es ist dies Victor Schullers vierter Sieg in einer EC-Abfahrt, der erste auf einer nicht-französischer Piste.

22.12.2020

EC: Roy Piccard gewinnt, Ralph Weber zufrieden

 
Zum Abschluss des ersten Drittels der Europacup-Rennsaison hat sich der Franzose Roy Piccard den Sieg im zweiten Super-G von Zauchensee geschnappt. Ralph Weber landet wegen einer Hundertstelsekunde nicht auf dem Podest.

07.12.2020

EC: Wieder ein perfekter Saisonstart für Ralph Weber

 
Der Schweizer Speed-Spezialist Ralph Weber gewinnt in Zinal das erste Europacup-Speed-Rennen des Winter 2020/21. Mit Nils Mani und Urs Kryenbühl stehen zwei weitere Schweizer als zeitgleich Drittplatzierte auf dem Podest.

14.02.2020

Verletzung beendet die Saison von Ralph Weber

 
Kein "Daumen hoch" beim Schweizer Speed-Spezialisten Ralph Weber. Der 26 Jahre alte Ostschweizer muss die Skistöcke gegen Krücken tauschen und damit die Saison vorzeitig beenden.

12.02.2020

Ralph Weber Trainingsschnellster in Saalbach

 
Der Schweizer Ralph Weber hat im Training zur Weltcup-Abfahrt von Saalbach-Hinterglemm mit Startnummer 33 die schnellste Zeit des Tages gefahren. Weber und auch andere Fahrer mit höheren Startnummern haben von den besser gewordenen Sichtbedingungen profitieren können.

11.01.2020

EC: Ralph Weber überzeugt in Wengen mit Konstanz

 
Der Sieger der zweiten EC-Abfahrt am Lauberhorn heisst Davide Cazzaniga. Mit Ralph Weber darf sich aber auch ein Schweizer als Gewinner des Wochenendes fühlen: der Ostschweizer ist in beiden Abfahrten als Dritter auf das Podest gefahren.

10.12.2019

EC: Ralph Webers erfolgreiche Rückkehr nach Europa

 
Zum fünften Mal in seiner Karriere gewinnt Ralph Weber ein Europacup-Rennen. Weil es der erste Triumph in einem Super-G ist, hat für den 26-Jährigen in Santa Caterina (ITA) eine Premiere stattgefunden. Die restlichen Schweizer hingegen müssen sich mit enttäuschenden Platzierungen abfinden.

09.12.2019

EC: Erster Kombi-Sieg für Robin Buffet

 
Der Franzose Robin Buffet gewinnt die Europacup-Kombination in Santa Caterina. Wer bester des Swiss-Ski-Teams geworden ist und warum der Schweizer Ralph Weber bei den Rennfahrer-Kollegen für Erstaunen gesorgt hat, lesen Sie hier.

13.12.2018

Die Saslong hat ihren Favoriten für 2018 gefunden

 
Der Mann, den es am Samstag in der Weltcup-Abfahrt von Val Gardena zu schlagen gilt, heisst Max Franz. Der zweifache Saisonsieger hat im zweiten Training klare Bestzeit gefahren und fühlt sich auf der Saslong sichtlich wohl.

30.11.2018

Ralph Weber ersetzt Marco Odermatt

 
Mit der Abfahrt von Beaver Creek (30. November, 18.45 Uhr) beginnt die Renn-Saison auch für Ralph Weber. Der Sankt Galler hatte im einzigen Training vom Donnerstag als 21. überzeugt. Schweizer Meister Marco Odermatt ist beim Rennen nur Zuschauer.

23.11.2018

Wer bekommt bei Swiss Ski den letzten Startplatz?

 
Nach dem abgesagten letzten Abfahrtstraining von Lake Louise ist bei Swiss Ski die Frage offen, wer denn der neunte Abfahrer im Team sein wird. Die Trainer werden entscheiden müssen – voraussichtlich aber erst am frühen Abend (Lokalzeit), respektive mitten in der Nacht (MEZ).