Die Saslong hat ihren Favoriten für 2018 gefunden

13.12.2018

Der Mann, den es am Samstag in der Weltcup-Abfahrt von Val Gardena zu schlagen gilt, heisst Max Franz. Der zweifache Saisonsieger hat im zweiten Training klare Bestzeit gefahren und fühlt sich auf der Saslong sichtlich wohl.

Schnellster im Abschlusstraining und Favorit auf den Sieg: der Österreicher Max Franz. – Foto: GEPA pictures

2016 hat Max Franz die Abfahrt von Val Gardena gewinnen und seinen ersten Sieg im Weltcup können. Ein Jahr später ist der Österreicher auf der Saslong in der Abfahrt Dritter geworden und im Super-G zu Platz 2 gerast. Der 29 Jahre alte Kärntner und die Strecke von Val Gardena verstehen und mögen sich ganz offensichtlich. Und weil Max Franz, bereits zweifacher Saisonsieger in Übersee, im ersten Training zur Abfahrt vom Samstag Zweiter geworden ist und heute gar eine deutliche Bestzeit aufgestellt hat, ist er für das Rennen zum grossen Favoriten geworden. "Mir gefällt es einfach da runter zu fahren. Nachdem es gestern im ersten Training schon gut gepasst hat fällt es natürlich im zweiten Training leichter", sagte Franz gegenüber dem österreichischen Radio Ö3. Zwar sei nicht alles nach Plan aufgegangen, dafür sei er aber schnell unterwegs gewesen, meinte der Östereicher später. "Es läuft. Heute bin ich frecher . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk