Welcher HEAD-Athlet ist der „Chuck Norris des Skisports“?

23.06.2018

Am Thema Fussball kommt man derzeit kaum vorbei. Deshalb hat HEAD Schweiz am Samstag (22. Juni) den Weltsport zum Thema seines jährlichen Treffens gemacht: Tischfussball, Torwandschiessen und natürlich gemeinsames Schauen des WM-Spiels Schweiz gegen Serbien. Und ein Star bekam sogar einen neuen Spitznamen – wer ist wohl von Marco Büchel als "Chuck Norris des Skirennsports" bezeichnet worden?

Fotos: peg

Wenn HEAD Schweiz seine Athletinnen und Athleten zum jährlichen Treffen lädt, dann geht es immer rund. Ganz besonders 2018, weil selbstverständlich das "runde Leder" im Zentrum des gemütlichen Abends am HEAD-Sitz in Baar gestanden hat. Torwandschiessen und Tischfussball zur aktiven Unterhaltung, die gekonnte Mischung aus Comedy und Slam-Poetry von Kilian Ziegler als Nahrung für Gemüt und Geist, gegrillte und gekochte Köstlichkeiten zum Wohlbefinden und dann der "Ernst des Abends": das WM-Gruppenspiel Schweiz gegen Serbien. In der ersten Zuschauerreihe unter anderen Ralph Weber, Sandro Viletta und Gilles Roulin.

Mit einem Auge auch immer wieder bei TV-Gerät Lucio Zallot (Generalmanager HEAD Zentraleuropa), Rainer Salzgeber (HEAD- Rennchef), Marco Büchel (Moderator des Abends), Vreni Schneider und Didier Cuche. Auch

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk