Vanessa Kasper: „… dann drehe ich noch durch“

26.07.2018

Nach einem Schien- und Wadenbeinbruch befindet sich Vanessa Kasper auf dem Weg zurück. Die 21 Jahre alte Bündnerin aus Celerina hat bereits einige Tage auf Schnee hinter sich. Darüber, über die Zeit während der Reha und wie sie den heftigen Sturz mit der daraus folgenden Verletzung verarbeitet hat spricht Vanessa Kasper im Interview mit skinews.ch.

Da, am 27, Januar beim Start in Lenzerheide, war die Welt noch in Ordnung. Kurz darauf ereignete sich der bittere Zwischenfall. – Foto: GEPA pictures

Die Vorfreude auf das Heimrennen war gross. Vanessa Kasper stand für den Weltcup-Riesenslalom in der Lenzerheide im Aufgebot von Swiss Ski. Die aus Celerina stammende Riesenslalom-Spezialistin durfte also ihr achtes Weltcup-Rennen in der engeren Heimat bestreiten. Dann, am 27. Januar 2018, kam nach wenigen . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk