Beiträge mit dem Schlagwort Anna Swenn Larsson

19.12.2020

WM-Teilnahme für Anna Swenn Larsson in Gefahr

 
Die Ski-WM in Cortina finden womöglich ohne Anna Swenn Larsson statt. Die Silbermedaillengewinnerin von Are 2019 hat sich im Training in Italien eine Fussverletzung zugezogen und muss eine Pause einlegen.

11.12.2020

Anna Swenn Larsson aus der Quarantäne entlassen

 
Schwedens Slalom-Spezialistin Anna Swenn Larsson darf wieder trainieren. Nachdem die 29-Jährige Anfang Dezember positiv auf Covid-19 getestet worden ist und sie daraufhin in Quarantäne musste, ist der jüngste Test nun wieder negativ ausgefallen.

02.12.2020

Anna Swenn Larsson positiv auf Covid-19 getestet

 
Statt Trainingslager in Mitteleuropa heisst es für die Schwedin Anna Swenn Larsson (wieder) Quarantäne. Die Gewinnerin von Slalom-Silber an den Heim-Weltmeisterschaften 2019 in Are ist positiv auf Covid-19 getestet worden.

16.02.2020

Anna Swenn Larsson führt in Kranjska Gora

 
Wird der 16. Februar wiederum zu einem grossen Tag für Anna Swenn Larsson? Die 28 Jahre alte Schwedin liegt nach dem 1. Lauf des Weltcup-Slaloms von Kranjska Gora in Führung und greift damit nach dem ersten Sieg in einem Weltcup-Einzelrennen.

14.01.2020

Petra Vlhova wiederholt den Flachau-Sieg von 2019

 
Der Sieg im Weltcup-Slalom von Flachau geht nach 2019 auch im Jahr 2020 an Petra Vlhova. Die Slowakin gewinnt vor Anna Swenn-Larsson, Mikaela Shiffrin und der viertplatzierten Wendy Holdener. Es ist dies Vlhovas 13. Weltcup-Sieg der Karriere.

19.02.2019

Ramon Zenhäusern wiederholt den Sieg in Stockholm

 
Der Sieger des City-Events heisst wieder Ramon Zenhäusern. Der Walliser bezwingt im Final den Schweden Andre Myhrer. Daniel Yule wird Vierter. Mikaela Shiffrin gewinnt den Final gegen Christina Geiger und feiert ihren 14. Weltcup-Sieg im Winter 2018/19.

16.02.2019

Mikaela Shiffrin gewinnt zum vierten Mal Slalom-Gold

 
Mikaela Shiffrin hat es geschafft: die Amerikanerin gewinnt zum vierten Mal in Serie den Weltmeisterinnen-Titel im Slalom. Silber geht an Anna Swenn Larsson und Bronze holt sich Petra Vlhova. Wendy Holdener patzt in der Entscheidung und fällt weit zurück.