Verrückte Abfahrt, Ausfälle und fünf Fahrerinnen auf dem Podest

26.01.2024

Stephanie Venier gewinnt die Weltcup-Abfahrt von Cortina d'Ampezzo und beendet damit die seit 2019 anhaltende Sieglosigkeit der Österreicherinnen auf der Abfahrt. Lara Gut-Behrami wird Zweite und Platz drei teilen sich gleich drei Athletinnen. Es war ein veerrücktes Rennen mit vielen Stürzen.

Seltenes Podest-Bild mit sechs Athletinnen (v.l.): Lara Gut-Behrami (2.), Siegerin Stephanie Venier, Valerie Grenier (3.), Christina Ager (3.) und Sofia Goggia (3.) – Foto: GEPA pictures

Das 100. Weltcup-Rennen in Cortina d'Ampezzo wird Spuren hinterlassen. Positive, zum Beispiel für Siegerin Stephanie Venier und den österreichischen Skiverband, und für fünf (!) weitere Athleteinnen, die sich bei der Siegerinnenehrung zum Foto aufstellen konnten. Negative für die gestürzten Fahrerinnen – darunter Mikaela Shiffrin, Priska Nufer, Michelle Gisin und Federica Brignone, negative für Corinne . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk