Petra Vlhova schnappt Mikaela Shiffrin den Sieg weg

08.01.2019

Petra Vlhova fängt Mikaela Shiffrin im 2. Lauf noch ab und gewinnt den Weltcup-Slalom von Flachau. Die Erleichterung bei der Slowakin ist riesig. Wendy Holdener fährt auf Position 4. Anna Swenn Larsson musste nachträglich disqualifiziert werden.

Petra Vlhova – erleichtert, dankbar und ergriffen. – Foto: GEPA pictures

Petra Vlhova hat die Siegesserie von Mikaela Shiffrin, die sieben Slaloms en suite gewinnen konnte, beendet und das Nachtrennen in Flachau gewonnen. "Endlich, endlich habe ich Mikaela geschlagen, das ist der beste Tag in meinem Leben", waren die ersten Worte der erleichterten Slowakin. Während Vlhova Sekunden nach der Entscheidung langgestreckt im Schnee des Flachauer Zielraums lag, vergrub Shiffrin kurz ihren Kopf in den Händen. Die Amerikanerin hatte gespürt, dass ihr Vlhova in den letzten Rennen näher gekommen war, der Moment, von der Slowakin überholt zu werden, musste aber von der das Siegen gewohnten Amerikanerin kurz und sportlich verdaut werden.

Vlhova war in diesem Winter bereits fünfmal hinter Shiffrin Zweite geworden und wollte diesen Sieg unbedingt. Mit einer extrem angriffigen und entfesselten Fahrt realisierte Vlhova im 2. Lauf Bestzeit und konnte Shiffrin, die nach dem 1. Lauf noch mit 27 Hundertstelsekunden Vorsprung in Führung gelegen hatte, noch abfangen. "Ich bin megahappy, ich habe eine Mikaela . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk