Out – Sofia Goggia muss pausieren

20.10.2018

Die Verletzung, die sich Sofia Goggia gestern (19. Oktober) zugezogen hat, hat sich als Bruch am Knöchel des rechten Beines herausgestellt. Die Abfahrtsolympiasiegerin wird erst im Januar wieder auf den Schnee zurückkehren können.

Sofia Goggia – Foto GEPA pictures

Die Befürchtungen im Fall von Sofia Goggia haben sich bewahrheitet. Die 25 Jahre alte Abfahrtsolympiasiegerin von PyoengChang hat sich bei ihrem gestrigen Sturz (skinews.ch berichtete) im Rahmen des Riesenslalom-Trainings auf dem Hintertuxer Gletscher ernsthafter verletzt. Die medizinischen Abklärungen in Mailand haben ergeben, dass sich Goggia einen Bruch im rechten Knöchel (Malleolus peroneus) zugezogen hat. Gemeinsam mit den Ärzten hat sich Goggia für eine konservative Therapie und gegen eine Operation entschieden. Die Italienerin wird während vier bis fünf Wochen einen speziellen (Gips-)Verband und danach eine Schiene tragen und den Knöchel möglichst ruhig halten müssen. Laut einer Mitteilung des italienischen Wintersportverbandes FISI wird die Abfahrtsolympiasiegerin erst im Januar wieder auf den Schnee zurückkehren können. Goggia wird damit nicht nur den Saisonauftakt in Sölden verpassen, auch die Rennen in Übersee, St . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk