Mikaela Shiffrin führt im Slalom von Flachau

08.01.2019

Slalomweltmeisterin Mikaela Shiffrin lässt sich auch vom Schneetreiben nicht einbremsen. Die Amerikanerin führt nach dem 1. Lauf des Weltcup-Slaloms von Flachau vor Anna Swenn Larsson (SWE/0,27 zurück) und Petra Vlhova (SVK(0,31). Wendy Holdener liegt an 6. Stelle.

Auch vom Schneetreiben nicht zu bremsen: Mikaela Shiffrin auf dem Weg zur Bestzeit im 1. Lauf. – Foto: GEPA pictures

Eisfläche in Zagreb, Neuschnee in Flachau – egal, wie die Verhältnisse sind: Mikaela Shiffrin ist schnell. Im 1. Lauf des Weltcup-Slaloms war die grosse Favoritin aus den USA wiederum die Schnellste. In der Rolle der ersten Verfolgerin der Weltmeisterin befindet sich mit der 27 Jahre alten Schwedin Anna Swenn Larsson eine Fahrerin, die bisher im Weltcup erst einmal, im März 2014 in Are und in einem Rennen, das Shiffrin hatte gewinnen können, auf einem Slalom-Podest gestanden hat. Hinter Swenn Larsson, die 0,27 Sekunden zurück liegt, hat sich Petra Vlhova (+0,31) positioniert. "Man muss hier etwas weicher fahren, aber ich bin phasenweise zu wenig aggressiv gefahren", sagte die Führende im Interview mit dem österreichischen Fernsehen. "Es ist weich, aber die Organisatoren haben das beste aus der Situation gemacht."

Mit sich selber nicht ganz zufrieden war Wendy Holdener, die als beste Schweizerin auf Platz 6 liegt. "Ich bin nicht gut ins Fahren gekommen . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk