Die Norweger und die Ruhe vor dem Angriff auf der Saslong

12.12.2018

Die Saslong in Val Gardena ist eine „Norweger Strecke“. Warum das so ist, kann sich selbst Reto Nydegger, der Schweizer Speed-Trainer der „attacking Vikings“, nicht wirklich erklären. Werden Aksel Lund Svindal, Kjetil Jansrud und Co. am Wochenende ihrem Ruf wieder gerecht? Vorerst geniessen sie im Training die Ruhe der Abgeschiedenheit.

Reto Nydegger, Schweizer Erfolgstrainer in norwegischen Diensten. – Foto: GEPA pictures

8 Siege und total 17 Podestplätze seit 2009 – Reto Nydegger, warum ist die Saslong in Val Gardena eine „Norweger Strecke“?

Reto Nydegger:„Ich weiss es nicht. Wirklich nicht. Ist sie das überhaupt? Das heisst es ja auch von Lake Louise oder von Kvitfjell. Die Norweger fahren wohl einfach gerne in Val Gardena, das war fr . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk