Urs Kryenbühl – der fixe Startplatz hat auch eine B-Seite

22.11.2018

Urs Kryenbühl hat in diesem Weltcup-Winter den Startplatz in der Abfahrt auf sicher. Das nimmt dem 24 Jahre alten Schwyzer den Qualifikationsdruck zwar weg, ist aber kein Freibrief für eine lockere Herangehensweise.

Urs Kryenbühl bei der ersten Trainingsfahrt in Lake Louise. – Foto: GEPA pictures

Wenn die Trainer von Swiss Ski die Köpfe zusammenstecken und aufgrund von Trainingszeiten oder Leistungen der Fahrer entscheiden, wer eine Startnummer für die jeweilige Weltcup-Abfahrt bekommen soll, wird er kein Thema sein. Urs Kryenbühl hat seinen Startplatz auf sicher. Der Schwyzer hat sich, ohne . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk