Jetzt ist Timon Haugan ein „Rebell“

05.05.2020

Der nächste Materialwechsel ist unter Dach und Fach. Nachdem der Norweger Timon Haugan kürzlich seinen Abgang bei Rossignol öffentlich gemacht hat, steht jetzt fest, mit welchem Material er künftig auf Punktejagd gehen wird.

Timon Haugan fährt in Chamonix auf den 2. Platz. – Foto: GEPA pictures

Als drittbester Norweger hat Timon Haugan den Weltcup-Winter 2019/20 in der Disziplin Slalom beendet. Nur Henrik Kristoffersen, der Gewinner der kleinen Kristallkugel, und Sebastian Foss Solevaag als Fünfter waren besser klassiert, als der 23-Jährige, der es auf Platz 16 gebracht hat. Beim Weltcup-Slalom von Chamonix ist dem Norweger mit Startnummer 33 der grosse Coup . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk