Joana Hählen: „Jetzt ist Flexibilität gefragt“

09.04.2020

Speed-Spezialistin Joana Hählen hat die erfolgreichste Saison ihrer bisherigen Karriere hinter sich. Im Interview mit skinews.ch sagt sie unter anderem, warum sie in den "verordneten" Ferien die Freude am Lesen von Krimis gefunden hat und sie nicht spannende TV-Serien schauen will.

Joana Hählen. – Foto: GEPA pictures

Seit Montag (6. April) ruht das Training für die Schweizer Speed-Fahrerinnen rund um Corinne Suter, Jasmine Flury oder Joana Hählen offiziell. Die vom Trainerstab „verordneten“ Ferien sollen bis zum 26. April dauern, damit dann einen Tag später die . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk