JWM: Zweites Gold für River Radamus

25.02.2019

Der Amerikaner River Radamus holt bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Italien nach dem Titel im Super-G auch jenen im Riesenslalom. Radamus gewinnt vor dem Italiener Tobias Kastlunger und dem Belgier Sam Maes. BEster Schweizer wird Fadri Janutin als Achter.

River Radamus ist Junioren-Weltmeister im Riesenslalom. – Foto: zvg

River Radamus sammelt im Val di Fassa weiterhin Medaillen. Sein neuster Coup: WM-Gold im Riesenslalom. Der 21 Jahre alte Amerikaner setzt sich um 0,84 Sekunden vor Tobias Kastlunger (ITA) und 0,93 vor dem Belgier Sam Maes durch. Für die Schweizer Fahrer sind die Medaillen zu weit weg. Bester des Swiss-Ski-Teams wird WM-Debütant Fadri Janutin als Achter. Dem Bündner, der nach dem 1. Lauf an 6. Stelle lag, fehlt letztlich gut eine Sekunde auf die Bronzemedaille.

"Es war ein fantasitsches Rennen auf einer grossartigen Strecke", sagte Radamus im Ziel. "Dies ist meine dritte Junioren-Weltmeisterschaft: in Are habe ich Silber in der Kombination gewonnen und letztes Jahr in Davos Silber in Super-G. Jetzt stehe ich mit zwei Goldmedaillen und dem Silber im Team-Event da. Es ist einfach fantastisch. Ich,habe mitbekommen, dass Lucas Braathen ausgeschieden ist hatte aber keine Zeit zum Nachdenken. Obwohl ich einen grossen Vorsprung hatte wusste ich . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk