Yannick Chabloz gewinnt in Krasnoyarsk Gold

05.03.2019

Nach Lukas Zippert (Super-G) hat jetzt auch Yannick Chabloz seine Goldmedaille. An der Universiade in Krasnoyarsk (RUS) hat der noch nicht ganz 20 Jahre alte Nidwaldner die alpine Kombination für sich entscheiden können.

Jubel im Schweizer Lager der Skirennfahrerinnen und -rennfahrer. – Fotos: Swiss University Sports / Maria Schmid

Fünfte Medaille im vierten Rennen. Die Skirennfahrerinnen und -rennfahrer der Schweizer Universiade-Delegation sorgen weiterhin für positive Schlagzeilen. Nach dem Sieg von Lukas Zippert im Super-G und den beiden Silbermedaillen von Amelie Dupasquier (Super-G, Kombination) hat heute Dienstag Yannick Chabloz seine zweite Auszeichnung gewonnen. Nach Bronze iim Super-G kann sich der Nidwaldner, der am 17. März seinen 20. Geburtstag feiern kann, nun über Gold in der Kombination freuen.

Den Platz ganz zuoberst auf dem Podest musste sich der Beckenrieder aber hart erkämpfen. Nach dem ersten Teil der Kombination (Super-G) lag Chabloz mit 0,90 Sekunden Rückstand noch auf em 7. Zwischenrang. Im Slalom zeigte der C-Kader-Fahrer von Swiss-Ski auf dem äusserst schwierigen Kurs – nicht weniger als 20 Fahrer fschieden aus – eine tolle Leistung und platzierte sich mit 14 Hundertstelsekunden Vorsprung vor dem Russen Anton Endzhievskiy.

«Ja es ist ein Rennen wie jedes andere, aber das ganze Drumherum ist . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk