Zweite Universiade-Medaille für Richard Leitgeb

11.03.2019

Im abschliessenden Slalom holt Richard Leitgeb an der Universiade in Krasnoyarsk die Silbermedaille und damit die sechste Auszeichnung für Österreich in den alpinen Skirennen. Die Schweiz, die ebenfalls sechs Medaillen auf dem Konto hat, ist leer ausgegangen.

Richard Leitgeb. – Foto: zvg / unisport austria

Nach Gold als Teil der erfolgreichen Österreichischen Mannschaft im Team-Event hat sich Richard Leitgeb an der Universiade in Krasnoyarsk auch noch eine Einzelmedaille gesichert. Der 24 Jahre alte Kärntner musste sich im die Ski-Wettkämpfe abschliessenden Slalom nur dem Russen Simon Efimov geschlagen geben. Leitgeb klassierte sich mit dem Rückstand von 0,94 Sekunden vor dem Franzosen Paco Rassat. Beste Schweizer wurde Yannik Dobler auf dem 6. Platz.

Trotz des Medaillengewinns war Richard Leitgeb nicht restlos zufrieden."Im ersten Lauf hatte ich auf der mit Wasser behandelten Piste ein zu aggressives Set-up gewählt und dadurch zu viel Zeit verloren", so der Österreicher in seiner Analyse. Die Materialfrage habe er dann für den 2. Lauf besser gelöst, haber aber in seiner Fahrt den einen oder andern Fehler eingebaut. Dennoch war die Fahrt schnell – und schnell genug, um vom vierten noch auf den zweiten Platz vorstossen zu können.

Krasnoyarsk (RUS). Universiade. M . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk

Über SKINEWS

Der alpine Skirennsport ist attraktiv, sorgt Jahr für Jahr über Monate hinweg für Spannung, löst Emotionen aus und ist – entschuldigen Sie den Ausdruck – einfach geil. www.skinews.ch bietet diesem Sport eine zusätzliche Plattform. Dabei gilt der Fokus nicht nur der Spitze, dem Geschehen im Weltcup. Denn im Europacup, in den andern kontinentalen Dauerwettbewerben und in den FIS-Rennen machen sich viele junge Fahrerinnen und Fahrer mit grosser Energie, viel Einsatz und Durchhaltewillen daran, dereinst in den Spuren von Marcel Hirscher, Mikaela Shiffrin, Beat Feuz oder Wendy Holdener von Erfolg zu Erfolg zu fahren.