Anna Veith: „Ich brauche jetzt Zeit zum gesund werden“

13.01.2019

Das Kreuzband ist repariert, Anna Veith geht es den Umständen entsprechend gut. In einem vom ÖSV selbst geführten und über Email verschickten Interview spricht die Super-G-Olympiasiegerin von 2014 über ihre aktuelle Situation.

Anna Veith hat zum wiederholten Mal eine Reha vor sich. – Foto: GEPA pictures

Einen Tag nach ihrer erneuten Knieverletzung, die sie sich beim Riesenslalom-Training in Pozza di Fassa zugezogen hatte, zeigt sich die 29 Jahre alte Anna Veith schon wieder zuversichtlicher. Die Kreuzband-Operation in der Privatklinik Hochrum sei gut verlaufen, die Voraussetzungen, dass das rechte Knie wieder voll belastbar sein wird, seien laut Aussage des Arztes, der die Operation durchgeführt hat, sehr gut, heisst es in einer Medienmitteilung des österreichischen Skiverbandes. Anna Veith werde das Krankenhaus bereits am Montag verlassen können und dann ihre Reha starten. Die nachstehenden Aussagen Veiths sind vom österreichischen Skiverband zusammengestellt und den Medien zur Verfügung gestellt worden.

Anna Veith über die aktuelle Situation: „Die Diagnose war natürlich ein Schock. Ich bin froh, dass die Operation optimal verlaufen ist und ich hier durch das Team von Dr. Hoser perfekt betreut werde. Das wichtigste ist jetzt für mich, in Ruhe gesund zu werden. Ich werde meinem Körper alle Zeit geben . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk