Stephanie Venier war die Schnellste im 2. Training

12.03.2019

Im 2. Training zur letzten Weltcup-Abfahrt lieferte die Österreicherin Stephanie Venier die schnellste Zeit ab. Das Training wurde durch einen schweren Sturz von Ragnhild Mowinckel (NOR) überschattet.

Stephanie Venier. – Foto: GEPA pictures

Im Abschlusstraining zur letzten Weltcup-Abfahrt des Winters war die Österreicherin Stephanie Venier für die schnellste Zeit besorgt. Die Tirolerin legte mit 1:31,48 eine Zeit hin, der die Italienerin nadia Fanchini mit 0,25 Sekunden Rückstand am nächsten kam. Beste Fahrerin des Schweizer Teams wurde Corinne Suter mit einem Rückstand von 1,14 Sekunden. Unmittelbar hinter Suter belegen Joana Hählen und Jamsine Flury die Plätze 9 und 10.

Ragnhild Mowinckel stürzte nach einem Sprung und wurde erst von den Sicherheitsnetzen gebremst. Die Norwegerin musste mit dem Rettungsschlitten geborgen werden. Die Norwegerin hat sich eine Verltzung im rechten Knie zugezogen. Am frühen Abend wurde die Diagnose seitens des norwegischen Verbandes bekannt: Kreuzbandriss.

Soldeu (AND). Weltcup-Abfahrt, Fraun. 2. Training: 1. Stephanie Venier (AUT) 1:31,48. 2. Nadia Fanchini (ITA) 0,25 . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk