Daniel Yule und Manuel Feller fahren im letzten Rennen auf das Podest

17.03.2019

Der Franzose Clement Noel gewinnt das letzte Rennen des Weltcup-Winters 2018/19 und feiert seinen dritten Sieg. Hinter Manuel Feller (AUT) wird Daniel Yule Dritter. Ramon Zenhäusern verpasst als Vierter das Podest nur knapp.

Danaiel Yule (rechts), Manuel Feller (links) und Clement Noel bilden das letzte Siegertrio des Weltcup-Winters 2018/19. – Foto: GEPA pictures

Das letzt Rennen der Slalom, der Weltcup-Slalom in Soldeu, ist zur Beute von Clement Noel geworden. Der Franzose hat sich vor dem Österreicher Manuel Feller und Daniel Yule durchgesetzt. Ramon Zenhäusern, nach dem 1. Lauf noch an 2. Position, musste sich mit Platz vier begnügen. Am Ende wurde es für Clement Noel noch eng. Der Juniorenweltmeister des Jahres 2018 legte im 2. Lauf keine optimale Fahrt hin und rette letztlich 18 Hundertstelsekunden seines grossen Vorsprungs aus dem 1. Lauf ins Ziel. Manuel Feler, der am Vortag als Vierter im Riesenslalom bereits bester ÖSV-Fahrer war, verbesserte sich dank der zweitschnellsten Laufzeit im Final auf den zweiten Platz. "Zwei Top-5-Ergebnisse als Abschluss und ein Podestplatz dazu – schöner kann meine Saison, die viele Höhen und Tiefen gehabt hat, nicht enden", sagte Feller gegenüber dem österreichischen Fernsehen.

 

 

Auch Daniel Yule war mit dem letzten Tag der Weltcup-Saison sehr zufrieden. Der Unterwalliser . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk