Noch je zwei Rennen, dann ist Schluss

06.03.2019

Olympiasiegerin Frida Hansdotter steht vor dem Ende ihrer Karriere. Die 33 Jahre alte Schwedin hat angekündigt, dass sie im Slalom und Riesenslalom noch je zwei Rennen – jene in Spindlerluv Mlyn und jene beim Weltcup-Final in Soldeu – bestreiten und dann die Skier endgültig abschnallen wird.

Frida Hansdotter sagt dem Weltcup auf Wiedersehen. – Foto: GEPA pictures

Mit dem Weltcup-Final von Soldeu (Andorra) geht nicht nur der Weltcup-Winter zu Ende, auch die Karriere von Frida Hansdotter wird mit dem Slalom ihren Abschluss finden. Wie die Slalom-Olympiasiegerin von PyeongChang auf www.skidor.com mitteilt sei es nach 15 Jahren im Weltcup an der Zeit, auf Wiedersehen zu sagen. "Es war eine fantastische Reise, das Skifahren hat mir so viel gegeben. Ich bin durch die Welt gereist, bin an Grenzen gestossen von denen ich nicht mal gewusst habe, dass sie existieren, ich habe viele Höhepunkte erleben und dabei grossartige Menschen kennen lernen dürfen", schreibt die 33-Jährige.

Die Olympischen Spiele von PyoenChang und dieHeim-WM in Are seien ihr ganz grossen Ziele im Winter 2018/19 gewesen. "Aber ich habe nicht mehr den gleichen Hunger verspürt und ich bin nicht mehr gleich gefahren wie früher", stellt Hansdotter fest. Diese Dinge hätten sich unbewusst während des Winters eingeschlichen und sie . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk