JWM: Lars Rösti ist Abfahrtsweltmeister

20.02.2019

Lars Rösti hat es geschafft. Der 21 Jahre alte Berner Oberländer hat dem Druck der Favoritenrolle standgehalten und ist im Val di Fassa Juniorenweltmeister in der Abfahrt geworden. Rösti setzte sich vor den beiden Österreichern Julian Schütter und Manuel Traninger durch und ist damit der achte Titelträger aus der Schweiz.

Lars Rösti mit der WM-Medaille. – Fotos: zvg Jungfrau Zeitung / swiss ski

Lars Rösti hat dem Druck standgehalten und als Favorit auf Gold geliefert. Der 21 Jahre alte Berner Oberländer ist Junioren-Weltmeister in der Abfahrt. "Ich war voll am Limit und hatte zwei, drei kleine Fehler drin",, sagte Lars Rösti nach seinem Rennen. Auf dieser Piste sei es zwingend nötig gewesen am Limit zu fahren, um überhaupt erfolgreich sein zu können. Er habe zu den Favoriten gezählt und den Druck von aussen schon gespürt, so der neue Junioren-Weltmeister. "Umso schöner ist es, dass ich heute die Leistung habe abrufen können.

Bei der Junioren-WM in Davos stand Rösti als Dritter auch schon auf dem Podest. Damals waren Weltmeister Marco Odermatt 3 Hundertstelsekunden und der zweitplatzierte Sam Mulligan (USA) eine Hundertstelsekunde schneller als der Berner Oberländer. Nach dem jüngsten Erfolg stellt sich für den Neo-Weltmeister und für den Verband Swiss-Ski die Frage, wie das Saisonende . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk