Ali Nullmeyer ist zurück – und hungrig auf Renneinsätze

01.10.2018

Der Sonntag war Ali Nullmeyers ganz persönlicher "happy day". Die 20 Jahre alte Kanadierin stand in Zermatt wieder auf Skiern. Warum das so besonders gewesen ist und was Nullmeyer bei ihren ersten Schwüngen nach langer Verletzungszeit empfunden hat, das lesen Sie hier.

Glücklich über die Rückkehr auf den Schnee: Ali Nullmeyer. – Fotos: zvg

Der letzte Tag im September war so einer, an dem Ali Nullmeyer die Welt hätte umarmen können. Gut elf Monate nach dem Unfall in der unmittelbaren Vorbereitung auf ihr allererstes Weltcup-Rennen in Sölden hat die Kanadierin wieder Spuren in den Schnee gezogen. Bei besten Schnee- und Pistenbedingungen und begleitet von Trainer Osi Inglin tat sie dies . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk