Aksel Lund Svindal plant den Start in Lake Louise

13.10.2018

Es ist eine der grossen Fragen vor dem Beginn des Ski-Winters 2018/19. Fährt Aksel Lund Svindal wieder Rennen oder muss er seine Karriere beenden? Der 35 Jahre alte Norweger plant zumindest den Start für die Speed-Rennen in Lake Louise. Die Aussichten darauf, dass der Plan aufgeht, sind besser als auch schon.

Ist wieder zuversichtlicher, was die Rückkehr in den Weltcup betrifft: Aksel Lund Svindal. – Foto: GEPA pictures

Wenn am 21. November zum ersten Abfahrtstraining in Lake Louise (Kanada) gestartet wird, dann will Aksel Lund Svindal mit von der Partie sein. So sieht auf jeden Fall der Plan des norwegischen Abfahrtsolympiasiegers von 2018 aus. "Obwohl ich gerne mehr Skitrainings gehabt hätte kann ich sagen, dass ich mich körperlich ganz gut fühle", hat der 35-Jährige gegenüber nrk.no gesagt. Das Knie fühle sich mittlerweile auch wieder besser an, müsse aber weiterhin so gut es eben möglich sei geschont werden. "Es ist immer ein Abwägen wieviel ich wirklich tun darf, damit das Knie den Belastungen standhält", wird Svindal zitiert. Kraft und Ausdauer aber würden stimmen, was schon mal wichtige Voraussetzungen sind.

Es sei immer sein Plan gewesen, dass er in Lake Louise am Start stehen könne. Hätte er diesen Plan aus den Augen verloren, so hätte er auch im Training zurückgesteckt und so die . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk