Marco Schwarz voraus, Schweizer in Lauerstellung

06.01.2019

Dreifache Austria-Führung beim ersten Slalom des neuen Jahres. Marco Schwarz, seit dem City-Event von Oslo Weltcup-Sieger, liegt nach dem 1. Lauf des Slaloms von Zagreb vor Marcel Hirscher und Manuel Feller in Führung. Die Schweizer und weitere Co-Favoriten sind in Lauerstellung.

Marco Schwarz auf dem Weg zur Bestzeit im 1. Lauf von Zagreb. – Foto: GEPA pictures

Die Österreicher dominieren den schnell gesetzten 1. Lauf des Weltcup-Slaloms von Zagreb. Mit Marco Schwarz, Marcel Hirscher und Manuel Feller führt ein ÖSV-Trio die Rangliste an, und obwohl mit Michael Matt einer der Co-Favoriten ausgeschieden ist. "Es fühlt sich gut an, auf dem Leadersessel zu sitzen und zu warten", meinte Marco Schwarz, der seinem Teamkollegen Hirscher 0,37 Sekunden abgenommen hat. Der siebenfache Gesamtweltcupsieger hat schon zu Saisonbeginn betont, dass er mit Schwarz und Feller ganz starke Konkurrenz innerhalb des ÖSV habe und sich langsam ein Generationenwechsel anbahne.

Schnellster eines mit einem kompakten Auftritt aufwartenden Schweizer Slalom-Teams, ist Ramon Zenhäusern. Der lange Walliser büsste auf Leader Schwarz 0,81 Sekunden und auf den drittplatzierten Manuel Feller 0,39 Sekunden ein und liegt an 7. Stelle. "Das war eine extrem schnelle Sache", meinte Zenhäusern im Interview mit dem Schweizer Fernsehen. So schnell, dass er keine Zeit gehabt habe, um an seinen verletzten . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk