Morddrohungen gegen FIS-Renndirektor Markus Waldner

18.02.2021

FIS-Renndirektor Markus Waldner hat im Nachgang zu den Parallel-Rennen an den Weltmeisterschaften von Cortina d'Ampezzo Mord-Drohungen erhalten. Die WM-Organisatoren verurteilen diese Aktion scharf.

Markus Waldner. – Foto: GEPA pictures

Markus Waldner, FIS-Renndirektor und an den Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo im Einsatz, hat offenbar Morddrohungen erhalten. In einer Medienmitteilung teilen die WM-Organisatoren ihre Solidarität mit dem Südtiroler Markus Waldner mit, der per Email Morddrohungen erhalten habe. Diese Drohungen sollen im Zusammenhang mit den für die FIS aus diversen Gründen wenig erfreulich verlaufenen Parallelrennen . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk