Mauro Caviezel bricht das WM-Experiment ab

11.02.2021

Der Schweizer Speed-Spezialist Mauro Caviezel verzichtet auf die Abfahrtstrainings und auf weitere Einsätze an den Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo.

Mauro Caviezels Blick zur Stelle, die ihm im Super-G zum Verhängnis geworden ist. – Foto: GEPA pictures

Lange war es nicht klar, ob Mauro Caviezel an den Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo überhaupt teilnehmen kann. Der 32 Jahre alte Bündner hatte sich am 7. Januar beim Training in Garmisch-Partenkirchen bei einem heftigen Sturz eine Gehirnerschütterung, eine Knochenprellung im Knie und eine Verletzung am Aussenband zugezogen und es wurde für ihn zum Wettlauf gegen . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk