Vom Glück, wieder zusammen trainieren zu können

23.06.2020

Wegen der Corona-Pandemie hatten die US-Athletinnen zuerst einen Nachteil gegenüber den europäischen Nationen befürchtet. Nun aber konnten Breezy Johnson und Co. in Copper Mountain ein – unter besonderen Vorsichtsmassnahmen erfolgtes – erfolgreich verlaufenes Trainingscamp auf heimischem Schnee absolvieren.

Breezy Johnson. – Foto: GEPA pictures

Weil die Rennfahrerinnen und Rennfahrer in den skandinavischen Ländern Schneetrainings absolvieren konnten und in der Alpenregion die Gletscher-Skigebiete für die Teams der Skiverbände auch sukzessive den Betrieb wieder aufgenommen haben, befürchteten die amerikanischen Ski-Cracks wegen der Corona-Pandemie einen Wettbewerbsnachteil im Hinblick auf den Winter 2020/21. Diese Befürchtung, zumindest was das fr . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk