Trainingscamp in Ushuaia doch noch eine Option?

03.08.2020

Es gibt Nationen, die ein Trainingscamp in Argentinien noch nicht gänzlich abgeschrieben haben. Warum Swiss Ski aber nicht nach Feuerland reisen wird, erklärt Alpin-Direktor Walter Reusser.

Vielleicht reisen doch noch einigen Nationen nach Feuerland ins Trainingslager. – Foto: zvg

Die argentinischen Skigebiete rund um Bariloche und in Ushuaia nehmen den Skibetrieb Schritt um Schritt wieder auf. Derzeit dürfen zum Beispiel in Cerro Catedral Einheimische, die im Besitz einer Saisonkarte sind, wieder auf die Pisten. Allerdings herrscht wegen den enormen Schneemengen an einigen Orten Lawinengefahr, so dass die Betriebszeiten nicht nur wegen den durch die Corona-Pandemie erfolgten Einschr . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk