Mehr Geld für den Weltcup in Adelboden

01.07.2020

Die Weltcup-Rennen in Adelboden schreiben rote Zahlen. Nun hat der Gemeinderat eine Finanzspritze für den Anlass beschlossen, der den Organisatoren zusätzlich rund 50'000 Franken einbringen soll.

Der Zielraum von Adelboden. – Foto: GEPA pictures

Die Weltcup-Rennen von Adelboden haben in den vergangenen Jahren jeweils mit einem Minus in der Abrechnung geendet. Im Jahr 2019 betrug das Loch in der Kasse etwas über 200'000 Franken und für die jüngste Austragung ist ein Defizit von 350'000 Franken budgetiert worden. Die definitive Abrechnung für das Jahr 2020 liegt noch nicht vor . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk