Nach Corona-Fällen brechen Italienerinnen das Trainingslager ab

29.06.2020

Nachdem am Sonntag drei positive Corona-Tests bekannt geworden sind, brechen die Italienerinnen nun ihr Trainingslager auf dem Stilfserjoch einige Stunden vor dem geplanten Ende ab.

Federica Brignone. – Foto: GEPA pictures

Italiens Weltcup-Athletinnen um Gesamtweltcupsiegerin Federica Brignone packen ihre Siebensachen zusammen und verlassen das Stilfserjoch und das Hotel Livrio ein paar Stunden früher, als ursprünglich geplant. Das Trainingscamp, das noch bis und mit morgen Dienstag (30. Juni) geplant gewesen ist, wird nach dem Bekanntwerden von drei positiven Corona-Fällen vorzeitig beendet. Mit "Super Arbeit – bye, bye Stelvio . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk