Die „Wehen“ haben eingesetzt, ein Weltcup-Kalender wird geboren

13.09.2020

Der neue Weltcup-Kalender 2020/21 wird in den nächsten Tagen zusammengestellt und Anfang Oktober verabschiedet. Einige Dinge sind bereits bekannt, viele andere gehören aktuell noch in die Kategorie der Gerüchte. Wobei einige durchaus plausibel erscheinen.

Aleksander Aamodt Kilde in Action. – Foto: GEPA pictures

Wo finden Weltcup-Rennen statt? Können Zuschauer dabei sein, oder nicht? Viele Fragen, rund einen Monat vor den ersten Rennen in Sölden noch kaum definitive Antworten. Aber die Drähte zwischen dem Weltverband FIS, den nationalen Verbänden und den potenziellen Rennorganisationen laufen derzeit heiss. Das Ziel: bis Mitte Woche (17. September) soll ein provisorischer Kalender stehen. Dieser . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk