Die USA beginnen mit einer Abwesenden, Routiniers und Neulingen

16.10.2020

Eine grosse Abwesende, ein Weltcup-Neuling, insgesamt sechs Männer und vier Frauen – so sieht das Line-up des amerikanischen Verbandes für den Weltcup-Start in Sölden aus.

Tommy Ford fuhr 2019 in Sölden nur knapp neben das Podest. – Foto: GEPA pictures

Seit dem Jahrtausendwechsel brachte der Saison-Auftakt in Sölden acht amerikanische Siege und neun weitere Podestplätze für US-Fahrerinnen und Fahrer. In der Hauptsache waren Ted Ligety mit vier Siegen und drei weiteren Podestplätzen sowie Mikaela Shiffrin mit fünf Podestplätzen – darunter der Sieg im Jahr 2014 – dafür verantwortlich. Aber auch Bode Miller (2 . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk