JWM: Super-G-Bronze für Lindy Etzensperger

24.02.2019

Die Walliserin Lindy Etzensperger gewinnt an den Junioren-Weltmeisterschaften im Val di Fassa Bronze im Super-G und sichert der Schweiz damit die vierte Medaille. Weltmeisterin wird die Schwedin Hannah Saetereng vor Julia Scheib aus Österreich.

Freude beim Schweizer Team über ihre eben von Lindy Etzensperger gewonnene Bronzemedaille. – Foto: Swiss Ski

Jetzt hat die Schweizer Delegation von jeder Medaille mindestens eine gewonnen. Nach Gold für Lars Rösti (Abfahrt) und Silber für Aline Danioth (Slalom) und Camille Rast (Riesenslalom) ist heute im Super-G der Frauen Bronze hinzu gekommen. Verantwortlich dafür ist die 20 Jahre alte Walliserin Lindy Etzensperger. "Es ist unglaublich. Ich habe zwar gewusst, dass es mir im Super-G recht gut läuft, aber damit hätte ich nicht gerechnet. Das ist mega cool", so die erste Reaktion der Medaillengewinnerin. Gold ging an die Schwedin Hannah Saethereng und Silber sicherte sich 6 Hundertstelsekunden vor Etzensperger die Österreicherin Julia Scheib. Noemie Kolly, die zweitschnellste der Schweizerinnen, verpasste als Vierte eine Medaille nur um 3 Hundertstelsekunden.

Nach dem flachen Start habe sie die Kompression, eine der Schlüsselstellen des WM-Super-G, gut erwischt und dadurch viel Tempo mitnehmen können, erklärt die Walliserin. "Danach habe ich versucht, ein freche und schnelle Linie zu fahren – und . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk