17 Schweizerinnen und Schweizer an den finalen Weltcup-Rennen

11.03.2019

In Soldeu finden die letzten Weltcup-Rennen des Winters 2018/19 statt. Swiss Ski ist mit 11 Männern und 6 Frauen bei den insgesamt neun Rennen vertreten.

Ramon Zenhäusern – Sieger des Slaloms in Kranjska Gora. – Foto: GEPA pictures

Bevor die kleinen und grossen Kristallkugeln verteilt werden, müssen die Athletinnen und Athleten noch einmal ihre Leistungen abrufen. In Soldeu findet im Laufe der Woche der Weltcup-Final statt und insgesamt 17 Swiss-Ski-Athletinnen und -Athleten werden um Hundertstelsekunden und Punkte kämpfen. Mit den Abfahrtstrainings beginnt am Montag (11. März) die finale Weltcup-Woche und von den insgesamt 12 Entscheidungen müssen in Andorra noch deren fünf fallen. In den jeweils zwei Speed-Disziplinen bei den Frauen und Männern stehen die Siegerinnen und Sieger noch nicht fest und auch die kleine Kristallkugel im Frauen-Riesenslalom muss noch zugeordnet werden.

Ursprünglich standen 7 Frauen im Aufgebot. Lara Gut-Behrami, die für die Starts in der Abfahrt und im Super-G vorgesehen gewesen war, kann in diesem Winter keine Rennen mehr bestreiten. Die Tessinerin ist am Montag im 1. Abfahrtstraining gestürzt und hat sich das Syndesmoseband im Knöchel gerissen und zudem noch . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk