Mikaela Shiffrin – wieder nichts

11.07.2019

Und wieder kein ESPY-Award für Mikaela Shiffrin. Die Auszeichnung für die ESPY-Sportlerin des Jahres 2019 holte sich in der Nacht auf heute eine Fussballerin ab. Anders sah es für Lindsey Vonn und Roger Federer aus.

Mikaela Shiffrin. – Foto: GEPA pictures

2018 zog die in zwei Kategorien nominierte Mikaela Shiffrin (24) bei der Verleihung der amerikanischen "Sport Oscars" gegen Snowboarderin Chloe Kim den Kürzeren, heuer stand der Ski-Königin eine Fussball-Weltmeisterin vor der Sonne. Bei den ESPY-Awards, die in der Nacht auf heute (11. Juli) im Microsoft Theater von Los Angeles vergeben worden sind, setzte sich Fussball . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk