Mattias Hargin tritt zurück

12.03.2019

Schwedens Slalom-Spezialist Mattias Hargin hat – nicht unerwartet – seinen Rücktritt bekannt gegeben. Der 33-Jährige wird beim Weltcup-Final in Soldeu noch den Team-Event bestreiten und sich dann aus dem Rennsport zurückziehen.

Mattias Hargin. – GEPA pictures

Nach Frida Hansdotter (33) verliert Schweden mit Mattias Hargin ein weiteres Mitglied aus der technischen Abteilung. Auf der Homepage des schwedischen Skiverbandes hat Hargin heute (12. März) seinen Rücktritt aus dem Rennsport bekannt gegeben. Eine Ankündigung, die nicht unerwartet kommt. Der 33-Jährige hatte bereits im Rahmen der Heim-Weltmeisterschaften in Are angedeutet, dass sein Karriereende nahe sei. Er habe in Kranjska Gora seinen letzten Weltcup-Slalom bestritten, teilt Hargin mit. "Ich sage den letzten Slalom, weil ich die Einladung erhalten habe und beim Weltcup-Final in Soldeu noch den Team-Event bestreiten werde."

Er habe sich gesagt, wenn er nicht mehr im Stande sei um Top-Platzierungen mitkämpfen zu können, dann könne er genau so gut auch etwas anderes machen. "Leider ist dieser . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk