Henrik Kristoffersens erste WM-Medaille ist aus Gold

15.02.2019

Der Norweger Henrik Kristoffersen gewinnt in Are die Goldmedaille im Riesenslalom und verweist Marcel Hirscher (2.) und Alexis Pinturault (3.) auf die Plaätz. Loic Meillard verpasst als Vierter die Medaillen.

Henrik Kristoffersen (Mitte) freut sich mit Marcel Hirscher (links) und Alexis Pinturault über die WM-Medaillen. – Foto: GEPA pictures

"Es war an der Zeit", das waren Henrik Kristoffersens erste Worte nach dem festgestanden hat, dass der 24 Jahre alte Norweger nach einer risikofreudigen Fahrt im 2. lauf des WM-Riesenslaloms seine erste WM-Goldmedaille im Sack hatte. Zuvor waren erst Marcel Hirscher, Zweiter nach dem 1. Lauf, und der bei Halbzeit in Führung liegende Alexis Pinturault an der Zeit von Kristoffersen gescheitert. Damit hat Kristoffersens erste WM-Medaille bei den "Grossen" sogleich jene Farbe, die bereits sechs im Hause Kristoffersen hängende Schneekristalle von Junioren-Titelkämpfen haben. Es sei "cool", dass er gemeinsam mit Alexis Pinutrault und Marcel Hirscher auf dem Podest stehen könne, schliesslich seien diese beiden die besten Riesenslalomfahrer der letzten Jahre, sagte Kristoffersen.

Speziell ist der Sieg Kristoffersens auch, weil der Norweger im Weltcup bisher erst einen Riesenslalom, jenen von Meribel am 21. März 2015, hat gewinnen können. Und im Winter 2018/19 ist dem Norweger noch kein Sieg, auch nicht . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk