Marc Gisin: „Es war eine extreme Achterbahnfahrt“

26.07.2019

Marc Gisin bereitet sich auf sein Comeback vor. Rund sieben Monate nach seinem Unfall von Val Gardena hat der Engelberger in einem Zeitungsinterview zurück- und vorausgeschaut.

Marc Gisin. – Foto: Swiss Ski

Rippenbrüche, Verletzungen an der Hüfte, am Rücken, ausgebrochene Zähne und fünf Tage im künstlichen Koma. Diese Kurzzusammenfassung des medizinischen Bulletins bezieht sich auf den Zustand von Marc Gisin kurz nach seinem Abflug bei den Kamelbuckeln auf der Abfahrt von Val Gardena im vergangenen Dezember. In einem

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk