Verdacht bestätigt – Saisonende für Lorina Zelger

24.01.2019

Bitterer Tag für Lorina Zelger. Die 19 Jahre alte B-Kader-Fahrerin von Swiss Ski hat sich beim Europacup-Slalom in Melchsee Frutt ein Beinverletzung zugezogen und muss die Saison vorzeitig beenden.

Lorina Zelger, hier beim Weltcup in Courchevel, hat sich verletzt. – Foto: GEPA pictures

Licht und Schatten für das Team von Swiss Ski anlässlich des ersten von zwei Europacup-Slaloms der Frauen auf Melchsee Frutt. Während sich die Walliserin Elena Stoffel als Drittplatzierte über ihren ersten Podestplatz im Europacup freuen darf, hat sich Lorina Zelger beim Einfahren vor dem Rennen schwer verletzt. Wie skinews.ch bereits gestern (24. Januar) gemeldet hat handelt es sich bei der Verletzung um einen Beinbruch. Lorina Zelger hat sich das Schien- und das Wadenbein des rechten Beines gebrochen, wurde mit dem Helikopter ins Spital gebracht und noch gestern Abend (24. Januar) operiert. Laut Swiss-Ski-Teamarzt Walter O. Frey ist die Operation gut verlaufen, aber auch im günstigsten Fall muss bei einer Unterschenkel Fraktur mit einer mehrmonatigen Rehabilitation gerechnet werden, was somit für die Athletin den frühzeitigen Saisonabbruch bedeutet.

Die am 2. Februar 20 Jahre alt . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk