Neue Aufgabe für Aksel Lund Svindal

14.02.2019

Kaum als Spitzensportleer zurückgetreten hat Aksel Lund Svindal auch schon einen neuen Job. Der 36 Jahre alte Gewinner von Abfahrtssilber in Are 2019 wird bei seinem bisherigen Ausrüster HEAD mitarbeiten.

Aksel Lund Svindal und seine letzte Medaille. – Foto: GEPA pictures

Aksel Lund Svindal bleibt auch nach seinem Rücktritt als Spitzensportler dem Skisport eng verbunden. Auch beruflich. Der 36 Jahre alte Norweger wird mindestens bis ins Jahr 2021 bei seinem ehemaligen Ausrüster HEAD mitarbeiten. HEAD-Rennchef Rainer Salzgeber bestätigte gegenüber skinews.ch entsprechende Berichte aus den norwegischen Medien. "Es stimmt, Aksel wird sein Know-how bei der kompletten Neugestaltung der HEAD-Supershape-Linie einbringen", so Salzgeber.

Diese Produktelinie werde vom Hersteller bis ins Jahr 2021 komplett überarbeitet. Bei diesem Vorgang soll der zweifache Olympiasieger und fünfmalige Weltmeister Svindal sowohl beim Design aber auch bei der technischen Entwicklung entscheidend mitarbeiten und seine Erfahrung einbringen. Svindal wird mit einem Werksvertrag ausgestattet, ist aber nicht Angestellter der Firma HEAD, wie Salzgeber erklärt. "Die Vertragsdauer ist vorerst bis 2021 festgelegt worden. Wir haben aber die Absicht, mit Aksel auch in weiterer Folge zusammen zu arbeiten."

Svindal hatte vor rund einem Jahr gemeinsam mit Marius Eckman die Bekleidungsfirma "Greater than . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk