WM in Are: die erste Absage

04.02.2019

Am Tag der Eröffnungsfeier der Ski-WM in Are wird auch schon die erste Absage bekannt: das Dienstagstraing zur Männer-Abfahrt findet nicht statt.

Are – schöne Landschaft, grosse Kälte. – Foto: GEPA pictures

Die teilweise chaotische Anreise (skinews.ch berichtete) hat Auswirkungen auf das WM-Programm in Are. Das für Dienstag geplant gewesene 1. Abfahrtstraining der Männer findet nicht statt. Viele Athleten haben den WM-Ort verspätet und teilweise auf Umwegen (sechsstündige Zugfahrt ab Stockholm) erreicht und waren nach den unguten Erlebnissen entsprechend gereizt. "Einige sind mental nicht bei der Sache und haben die Schnauze voll" sagte FIS-Renndirektor Markus Waldner, der selber bei der ganzen Sache am Flughafen in Stockholm als Betroffener mittendrin gewesen ist und sich auch einige Kritik von Fahrern und Trainern hat anhören müssen. Der mentale Zustand ist das eine, das andere ist die Tatsache, dass zum Teil wichtige Gepäckstücke nach dem Flughafenchaos den Weg noch nicht bis in den WM-Ort gefunden haben.

Der Südtiroler Waldner hat schon in den ganz fr . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk