JWM: Abfahrtsgold und -silber an die Schweiz

27.02.2019

Was für ein Abschluss der Junioren-WM im Val di Fassa: in der Abfahrt der Frauen feierten Juliana Suter und Noemie Kolly einen Doppelsieg. Die Schweiz hat damit 7 Medaillen – drei davon in Gold – gewonnen und die WM als erfolgreichste Nation abgeschlossen.

Noemie Kolly (links), Juliana Suter (Mitte) und Lisa Grill mit den Medaillen. – Foto: GEPA pictures

Was für ein Erfolg zum Abschluss der Junioren-Weltmeisterschaften im Val die Fassa: Gold für Juliana Suter, Silber für Noemie Kolly und ein vierter Platz für Stephanie Jenal. Die Schweizerinnen haben im letzten Rennen noch einmal überzeugt und einen überzeugenden Doppelsieg gelandet. Die drittplatzierte Österreicherin Lisa Grill büsste bereits 0,66 Sekunden auf die Siegerin und mehr als eine halbe Sekunde auf Kolly ein. Die Österreicherin verhinderte einen Schweizer Dreifach-Erfolg. Die Bündnerin Stephanie Jenal war lediglich einen Zehntel langsamer.

«Ich habe mich schon lange auf dieses WM-Rennen gefreut, diese Strecke liegt mir einfach gut. Insbesondere im unteren Teil ist es für mich heute sehr gut aufgegangen», sagte Suter, die an Junioren-Weltmeisterschaften ihre zweite Medaille gewinnen konnte. Vor einem Jahr in Davos hatte sie sich nach der Abfahrt Silber umhängen lassen dürfen – wie heuer Noémie Kolly. «Im Training vom Dienstag ist es mir nicht gut gelaufen. Umso sch . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk