Tessa Worley gewinnt im 12. Anlauf in Sölden

27.10.2018

Das erste Rennen der Weltcup-Saison 2018/19 ist in den Büchern und der Sieg geht nach Frankreich. Tessa Worley konnte im 2. Lauf die bei Halbzeit an der Spitze liegende Federica Brignone noch abfangen und ihren ersten Sölden-Sieg feiern. Wendy Holdener beendet das Auftakt-Rennen auf Platz 7.

Tessa Worley (Mitte) gewinnt zum ersten Mal in Sölden. Federica Brignone (2./links) und Mikaela Shiffrin (3.) schaffen es auch aufs Siegerinnen-Foto. – Foto: GEPA pictures

Weltmeisterin Tessa Worley hat das Auftakt-Rennen in Sölden gewonnen. Die 29 Jahre alte Französin hat den Kampf gegen das Wetter, die unruhige und anspruchsvolle Piste und gegen die gesamte Konkurrenz für sich entschieden. Mit dem Sieg hat Worley, eine der ganz grossen Riesenslalom-Fahrerinnen und die Zweitplatzierte aus dem Vorjahr, einen schwarzen Fleck in ihrem Palmares getilgt und im 12. Anlauf ihren ersten Sieg in Sölden – und den ersten für eine Fahrerin aus Frankreich überhaupt – einfahren können. "Als Riesenslalomfahrerin willst du in deiner Karriere in Sölden einfach mindestens einmal gewinnen", so Worley. "Ich habe es geschafft und bin stolz darauf, weil es war ein harter Kampf."

Hinter Worley reihten sich die weiteren meist genannten Favoritinnen auf den Sieg ein. Federica Brignone, nach dem 1. Lauf noch in Führung, büsste in der Endabrechnung 35 Hundertstelsekunden ein und lag als Zweite noch einen Rang vor Mikaela Shiffrin. Die Amerikanerin, die nach dem . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk