Beni Matti – Rennleiter, „Festplatte“ und Arbeitstier

09.02.2019

Beni Mattis Arbeitstage in Are sind intensiv und lang. Seine wichtigsten Arbeitsutensilien: der Kopf, die Beine und sein Handy. Letzteres muss täglich zwei Mal mit Strom versorgt werden, damit Matti für jede und jeden erreichbar bleibt.

Nach der Trainingsfahrt: Beni Matti im Gespräch mit Michaela Wenig. – Fotos: peg

Bei ihm laufen in Are die meisten Fäden zusammen. Stöckli-Rennleiter Beni Matti ist Organisator, Koordinator, Ansprechperson für viele und in diesen Funktionen während der WM täglich von 7.30 Uhr bis 22.30 Uhr aktiv. Wenn Bedarf besteht, dann auch länger. Oder auch schon ab einem früheren Zeitpunkt. Matti arbeitet situationsflexibel. Die . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk