Raiffeisen und Swiss Ski verlängern die Partnerschaft

22.01.2020

Die Bankengruppe Raiffeisen und Swiss Ski verlängern ihre Sponsoring-Partnerschaft um vier Jahre bis Ende Saison 2023/24. Die Unterzeichnung der Verträge haben die Verantwortlichen am vergangenen Wochenende im Rahmen der Lauberhornrennen in Wengen vorgenommen.

Urs Lehmann (links, Präsident Swiss Ski) und Heinz Huber (Vorsitzender der Geschäftsleitung Raiffeisen Schweiz) gehen den Weg weiterhin gemeinsam. – Foto: zvg

Mit der Vertragsverlängerung um vier weitere Jahre setzen Swiss Ski und Raiffeisen eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Bereits seit der Saison 2005/06 werden dank dem Engagement von Raiffeisen die rund 300 Athletinnen und Athleten in allen elf Swiss-Ski Sportarten unterstützt, Breitensport-Projekte umgesetzt und Nachwuchstalente aus der ganzen Schweiz gefördert. Dazu wird Heinz Huber, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz, in einer Medienmitteilung wie folgt zitiert: „Wir sind sehr stolz auf die erfolgreiche Partnerschaft mit Swiss Ski. Neben der Förderung von Spitzenathletinnen und -athleten, ist für uns auch die Unterstützung des Breitensports und die Nachwuchsförderung von besonderer Bedeutung. Damit setzen wir uns schweizweit auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene für den Schneesport ein.“

Urs Lehmann, Präsident von Swiss Ski, ergänzt: «Die Vertragsunterzeichnung bis Ende Saison 2023/24 anlässlich der Weltcuprennen am Lauberhorn, einem der Saisonhighlights, ist ein wichtiger Vertrauensbeweis von Raiffeisen gegenüber unserer Arbeit. Raiffeisen ist eine starke Schweizer Marke mit enormer Ausstrahlung, die uns in den vergangenen rund 15 Jahren in der Entwicklung als Verband weitergebracht hat. Wir freuen uns sehr auf die kommenden gemeinsamen, spannenden Projekte.“

Seit 15 Jahren arbeiten die beiden Partner auf diversen Ebenen erfolgreich zusammen. Neben dem Hauptengagement als Verbandssponsor von Swiss Ski werden auch einzelne Spitzenathletinnen und -athleten durch Raiffeisen individuell gefördert. Dazu gehören unter anderem Beat Feuz, Abfahrts-Weltmeister von 2017, und Nachwuchsathletinnen wie Nathalie Gröbli. Diese Athleten kommen in den Genuss einer zusätzlichen Unterstützung durch die Bankengruppe. Mit der Vertragsverlängerung engagiert sich Raiffeisen weiterhin als Partner der Swiss-Ski Weltcup-Marketing AG bei den Heimweltcups sowie punktuell mit Auftritten bei den Heimrennen und unterstützt die zehn Ski-Regionalverbände, die drei nationalen Leistungszentren von Swiss Ski sowie eine grosse Anzahl lokaler Skiclubs und damit über 20’000 Nachwuchsathletinnen und -athleten in der ganzen Schweiz.

 

Text und Bild: Swiss Ski

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk