Skicross: Fanny Smith am Daumen operiert

07.02.2024

Die Schweizer Skicrosserin Fanny Smith hat sich bei einem Sturz im Training für die Weltcup-Rennen in Alleghe (ITA) an der Hand verletzt. Nun musste sich die 31-Jährige einer Operation am Daumen unterziehen. Ob sie im Winter 2023/24 noch in den Weltcup zurückkehren kann, ist offen.

Fanny Smith. – Foto: GEPA pictures

Die Verletzungen, die sich Fanny Smith bei einem Sturz im Training im Vorfeld der Weltcup-Rennen von Alleghe (ITA) zugezogen hat, haben nun doch schwerwiegendere Folgen. Die Romande wurde heute Dienstag (7. Februar) wegen einer Bänderverletzung am Daumen operiert. Über eine allfällige Rückkehr in den Weltcup noch diese Saison werde zu späterem Zeitpunkt entschieden, teilt Swiss . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk