Ramon Zenhäusern erfolgreich operiert

24.12.2018

Ramon Zenhäusern ist am Montag (24. Dezember) in der Uniklinik Balgrist erfolgreich an seinem verletzten Daumen operiert worden. Ein Start beim City Event von Oslo am Neujahrstag scheint möglich zu sein.

Ramon Zenhäusern mit den Ärzten Andreas Schweizer (Mitte) und Walter O. Frey. – Fotos: zvg

Ramon Zenhäusern ist am Vormittag des 24. Dezember an der Uniklinik Balgrist in Zürich durch Andreas Schweizer am Daumen operiert worden.  Die Operation ist laut einer Medienmitteilung von Swiss Ski  sehr zufriedenstellend verlaufen. Bei normalem Heilungsverlauf würde laut Swiss Ski einem Start am 1. Januar am City Event in Oslo nichts mehr im Wege stehen. Damit ein Start möglich wird, werden eine besondere Schiene, die Handschuhe und der Skistock in Zusammenarbeit der Uniklinik Balgrist und Ortema in Flüelen individuell angepasst. Schon kurz nach der Operation hatte Zenhäsuern einen Teil seines Arbeitsgerätes im Spitalbett (vgl Bilder).

Noch vor der Operation war man sich über die Dauer einer möglichen Pause nicht einig. Eingeholte Expertenmeinungen gingen von 4 bis 12 Wochen Pause für Zenhäusern aus. Das hätte bedeutet, dass der 26-jährige Walliser den reich befrachteten "Slalom-Monat" Januar gänzlich und womöglich auch die WM in Are (SWE) verpasst . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk