Marco Schwarz: „In drei Wochen kann ich die Krücken weglegen“

24.01.2024

Im Rahmen der Weltcup-Rennen von Schladming äusserte sich der Österreicher Marco Schwarz zu seinem Gesundheitszustand und zum "Fahrplan" seiner Rückkehr in den Rennbetrieb nach dem in Bormio erlittenen Kreuzbandriss.

Marco Schwarz. – Foto: GEPA pictures

Vor 27 Tagen hat sich Marco Schwarz in Bormio das Kreuzband im rechten Knie gerissen sowie einen Innenmeniskusriss und einen Knorpelschaden erlitten. Zu diesem Zeitpunkt lag der 28-Jährige an der Spitze des Gesamtweltcups. Heute hat sich der Österreicher in Schladming im Rahmen einer Pressekonferenz zur jüngeren Vergangenheit, zur Gegenwart und zur Zukunft geäussert. "Mir geht es . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk