Manuel Fellers Kampf mit den „WM-Nachwirkungen“

12.10.2023

Der Sturz, die Führung nach dem 1. Lauf und dann die verpasste Medaille. Die Weltmeisterschaften 2023 haben bei Manuel Feller Spuren hinterlassen, die es zu verarbeiten galt. Nun aber ist der 31 Jahre alte Tiroler bereit für den Winter 2023/24.

Manuel Feller im Licht- und Schattenspiel anlässlich des Atomic Media Day 2023. – Foto: GEPA pictures

Am 19. Februar 2023 sind die alpinen Ski-Weltmeisterschaften von Courchevel/Méribel mit dem Slalom der Männer zu Ende gegangen. Dieser Tag und auch dieses Rennen haben beim Österreicher Manuel Feller aber noch bis weit in den Sommer hinein nachgehallt. Und das nicht auf positive Art . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk